Ubstadt 2018-01-12T11:51:52+00:00

Standort Ubstadt

Deine Fahrschule in Ubstadt

Starte in die Freiheit und mache deine Führerscheinausbildung in Ubstadt!

Ob es der Führerschein der Klasse B, A1 oder sogar der LKW Führerschein für dich sein soll – ganz egal – unser kompetentes Team aus Fahrlehrern aller Klassen macht es dir möglich!

Durch unsere Smartphone gestützte Theorieausbildung paralell zum Theorieunterricht in Ubstadt kommst du noch schneller zu deinem Führerschein. Du hast meistens nur am Wochenede Zeit? – Kein Problem wir bieten jetzt auch Samstagsunterricht an! Außerdem hast du die Möglichkeit, falls du eine Theoriestunde verpassen solltest, 6x in der Woche zum Theorie-Unterricht zu kommen!

Aktuelles:

Ab sofort bieten wir auch Samstags Unterricht an!

Wo?

Schlossstrasse 6 in Bruchsal

Wann?

Jeden Samstag von 9:00 – 10:30 und 11:00 – 12:30

Unterricht und Anmeldung:

Die Anmeldung ist zu folgenden Terminen möglich:

Dienstag: 19:00 Uhr
Donnerstag: 19:00 Uhr

Ort:
Weiherer Straße 22
76698 Ubstadt-Weiher

oder auch telefonisch unter:
07251 – 392 44 64

Die nächsten Unterrichtsthemen:

Der nächste Zusatzunterricht Klasse B:

Der nächste Motorrad-Unterricht: 

Um gut vorbereitet in die theoretische Prüfung zu gehen ist ein professionelles Lernprogramm unverzichtbar.

In unserer Fahrschule habt ihr die Möglichkeit das Programm zu kaufen oder wöchentlich inclusive Hardware auszuleihen.

Einen Vorgeschmack auf euer Lernprogramm bekommt ihr mit einem Klick auf den Demobogen:

zum Fahrenlernenmax Demobogen

01.
Persönliche Vorraussetzungen
02.
Risikofaktor Mensch
03.
Rechtliche Rahmenbedingungen
04.
Straßenverkehrssysteme und Bahnübergänge
05.
Grundregeln, Vorfahrts- und Verkehrsregelungen

06.
Verkehrszeichen und Vekehrseinrichtungen
07.
Teilnehmer am Straßenverkehr – Besonderheiten und Verhalten
08.
Geschwindigkeit, Abstand und umweltschonende Fahrweise
09.
Verkehrsbeobachtungen und Verkehrsverhalten bei Fahrmanövern

10.
Ruhender Verkehr
11.
Verhalten in besonderen Situationen, Folgen von Verstößen gegen Verkehrsvorschriften
12.
Lebenslanges Lernen

01.
Technische Bedingungen, Personen- und Güterbeförderung, umweltbewußter Umgang mit Kraftfahrzeugen

02.
Fahren mit Solokraftfahrzeugen und Zügen

1.
Fahrer/Beifahrer, Fahrzeug

2.
Besonderes Verhalten beim Motorradfahren

3.
Besondere Schwierigkeiten und Gefahren

4.
Fahrtechnik und Fahrphysik

1. Persönliche Voraussetzungen und Arbeitsplatz
2. Besondere Vorschriften aus der Straßenverkehrs-Ordnung/Transportvorschriften
3. Kraftstrang
4. Fahrwerk/Elektrische Anlagen
5. LKW-Bremsen
6. LKW-Bremsen und Fahrzeuguntersuchungen; Geschwindigkeitsregler

7. Wirkung von Kräften beim Fahren durch physikalische Gesetzmäßigkeiten
8. Vorschriften über Ausrüstungs-,Beförderungs- und Sicherheitsbestimmungen
9. Ladungssicherung/Abfahrtkontrolle
10. Wirtschaftliches und umweltschonendes Fahren; Straßenkarten, Streckenplanung

1. Zusammenstellen von Zügen
2. Lastzugbremsen
3. Lastzugbremsen 2
4. Fahren mit Zügen

1. Voraussetzungen für den Erwerb der Fahrerlaubnis D1 und D
2. Rahmen, Fahrwerk, Elektrische Anlage
3. Fahrerplatz – Innenraum Zugang von außen
4. Kraftstrang
5. Bremsanlagen 1
6. Bremsanlagen 2
7. Bremsanlagen 3
8. Bremsanlagen 4

9. Personenbeförderung, Fahrzeug und Beförderungsdokumente
10. BO-Kraft, Bau- und Betriebsvorschriften
11. StVZO- Bestimmungen zu Kraftomnibussen
12. Fahrphysik
13.Fahren mit Kraftomnibussen, StVO- Bestimmungen mit integrierter Gefahrenlehre 1
14. Fahren mit Kraftomnibussen, StVO- Bestimmungen mit integrierter Gefahrenlehre 2
15. Wirtschaftliches und umweltschonendes Fahren; Umweltschutz; energiesparendes Fahren;Streckenplanung
16. Fahren mit Kraftomnibussen, Verhalten bei Pannen und Unfällen

15. Wirtschaftliches und umweltschonendes Fahren; Umweltschutz; energiesparendes Fahren;Streckenplanung
16. Fahren mit Kraftomnibussen, Verhalten bei Pannen und Unfällen
17. Sozialvorschriften, Arbeitsrecht, sonstige Bestimmungen
18. Sicherheitskontrollen

Fahrzeuge Ubstadt:

Fahrzeugklassen Ubstadt:


A (ab 24[20]): Krafträder auch mit Beiwagen, Hubraum mehr als 50 cm³ und mehr als 45 km/h,/ dreirädrige KFZ mit mehr als 15 kw/, dreirädrige KFZ mit symmetrisch angeordneten Rädern, Hubraum mehr als 50 cm³ Einschluss Klasse A2, A1,AM Mindestalter: 20/24/21bei Trikes


A2 (ab 18): Krafträder (auch mit Beiwagen) max. 35 kw, max 0,2kw/kg Einschluss: A1,AM


A1(Ab 16): Krafträder(auch mit Beiwagen) Hubraum max 125 cm³, Motorleistung max.11 kw, max 0,1kw/kg und dreirädrige KFZ mit symmetrisch angeordneten Rädern, Hubraum mehr als 50 cm³(Verbrennungsmotor) oder bbH mehr als 45 km/h, Leistung bis 15kw, Einschluss: AM


AM (Ab 16): Zweirädrige Kleinkrafträder(auch mit Beiwagen) max. 45km/h, max.50cm³, max 4kw bei Elektromotoren, Einschluss: keine

BF 17 (ab 17 m. Begleitung): Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3 500 kg und mit nicht mehr als 8 Sitzplätzen außer dem Führersitz (auch mit Anhängern)


B (Ab 18): Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3 500 kg und mit nicht mehr als 8 Sitzplätzen außer dem Führersitz (auch mit Anhängern)


BE (Ab 18): Kombination der Fahrzeuge der Klasse B und einem Anhänger > 750 kg


B96 (Ab 18): Kraftfahrzeuge der Klasse B mit Anhänger mit: Anhänger über 750kg und Fahrzeugkombination über 3500kg, aber max. 4250kg

C (ab 21): KFZ mit mehr als 3,5t mit bis zu 8 Sitzplätzen(außer dem Fahrersitz) auch mit Anhänger bis 750kg zGM


CE (ab 21): Lastzüge und Sattelkraftfahrzeuge mit Anhänger von mehr als 750kg zGM


C1 (ab 18): Kraftfahrzeuge – ausgenommen jene der Klasse D – mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3500 kg, aber nicht mehr als 7500 kg (Anhänger bis 750kg zGM)


C1E (ab 18): Kraftwagen über 3,5 t zG bis 7,5 t zG und Anhänger über 750 kg zG


Gilt für alle Klassen: Befristung der Fahrerlaubnis 5 Jahre

D (ab 24): Kraftfahrzeuge zur Personenbeförderung mit mehr als 8 Sitzplätzen außer dem Führersitz (auch mit Anhänger)


DE (ab 24): Kombination aus Fz. D und Anhänger > 750 kg zG


D1 (ab 21):  Kraftfahrzeuge zur Personenbeförderung mit mehr als 8 Sitzplätzen außer dem Führersitz, aber nicht mehr als 16 Sitzplätzen (auch mit Anhängern)


D1E (ab 21): Kombination aus Fz. D1 und Anhänger >750 kg zG; Kombination max 12.000 kg zG, zG des Anhängers max Leermasse Zugfahrzeug


Gilt für alle Klassen: Befristung der Fahrerlaubnis 5 Jahre

L (ab 16): Zugmaschinen mit einer Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 32 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke, wenn sie mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h geführt werden.

M (ab 16): Kleinkrafträder und Fahrräder mit Hilfsmotor mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einem Hubraumvon nicht mehr als 0,05 l

T (ab 16): Zugmaschinen mit einer Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 60 km/h und selbstfahrende Arbeitsmaschinen mit einer Höchstgeschwindigkeit von nicht mehrals 40 km/h zur Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke

MOFA (ab 15): Einspurige, einsitzige Fahrräder mit Hilfsmotor bis 25 km/h

Unser Team in Ubstadt:

Informationen zu Aufbauseminaren (ASF):

Anmeldung zu den Seminaren:

Um einen Seminartermin planen zu können, bitten wir Sie, unser Anmeldeformular ausgefüllt per Post, FAX oder E-Mail an uns zurückzusenden. Somit sichern Sie sich im Vorfeld einen Seminarplatz, da die Anzahl der Seminarteilnehmer auf 12 Personen pro Kurs begrenzt ist. Sobald die Mindestteilnehmeranzahl von 6 Personen erreicht ist, werden Sie umgehend von uns benachrichtigt und über die genauen Termine informiert.

Anmeldeformular downloaden

Aufbauseminare für Fahranfänger (ASF)

Für Fahranfänger, die innerhalb ihrer Probezeit auffällig werden, sind besondere Aufbauseminare (ASF) vorgesehen. In vier Sitzungen und einer  anschließenden Fahrprobe sollen Fehler und Schwächen der Teilnehmer erkannt und ausgeglichen werden. Im Mittelpunkt stehen Gruppengespräche und Gruppenarbeit. Dabei werden die Zuwiderhandlungen, die zur Seminarteilnahme geführt haben, erörtert, sowie problematische Verkehrssituationen und Verhaltensweisen analysiert. Ziel ist es, ein individuelles Konzept für ein sicheres und rücksichtsvolles Fahrverhalten zu entwickeln. Dabei sollen die Einstellung zum Verhalten im Straßenverkehr geändert, das Risikobewusstsein gefördert und die Gefahrenerkennung verbessert werden.

Besondere Aufbauseminare

Für Fahranfänger und Fahrerlaubnisinhaber, die unter Einfluss von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln am Verkehr teilgenommen haben, gibt es spezielle Aufbauseminare, die von besonders ausgebildeten Psychologen durchgeführt werden. Der Kurs besteht aus einem Vorgespräch und drei Sitzungen. Dabei sollen Wissenslücken über die Wirkung des Alkohols und anderer berauschender Mittel geschlossen und individuelle Verhaltensmuster entwickelt werden, um einen Rückfall und weitere Verkehrszuwiderhandlungen zu vermeiden.